Welche Eigenschaften sollten Führungskräfte besitzen?

Sie sind seit einigen Jahren im Beruf und haben sich auf vielfältige Weise profiliert. Doch nun ist der Zeitpunkt gekommen, um den nächsten Karriereschritt zu vollziehen. Die ausgeschriebene Stelle entspricht fast genau Ihren Erfahrungen und Kenntnissen, einzig die dort verlangte Führungserfahrung können Sie noch nicht vorweisen. Nun überlegen Sie, ob Sie trotzdem Ihre Bewerbung einreichen sollten. Da Sie Ihre Karriere vorantreiben möchten, tun Sie es und siehe da, Sie werden zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Doch nachdem die erste Euphorie über die Einladung verflogen ist, fragen Sie sich, wie Sie in diesem Gespräch geschickt vermitteln, dass Sie auch ohne direkte Führungserfahrung dem Job gewachsen sein werden.


Denn wo noch keine Erfahrungen sind, sollten zumindest die Voraussetzungen geben sein und die Eigenschaften vorhanden sein, die man erfolgreichen Führungskräften zuschreibt. Doch welche sind das? Durch welche Eigenschaften zeichnet sich eine gute Führungskraft aus? Natürlich kann hier nur der Idealfall beschrieben werden – die Realität ist vielfältiger und zeichnet oft ein ganz anderes Bild.

Soziale Kompetenzen, wie zuhören können und Empathie zählen sicherlich dazu. Man muss Menschen mögen, um sie zu führen, zu motivieren und positiv beeinflussen zu können. Ein Mensch mit eher misanthropischen Haltung wird keine Lorbeeren als Chef ernten. Eine Fähigkeit, die im Zuge der Internationalisierung einen immer größeren Stellenwert bekommt, ist die interkulturelle Kompetenz, die es ermöglicht, mit Personen unterschiedlichster Kulturen zu interagieren.

Aber auch analytischen Befähigungen gehören genauso zum Portfolio einer Führungskraft wie Verantwortungsbewusstsein sowie planerisches und unternehmerisches Denken. Führungskräften ist zumeist gemein, dass sie strategisch beweglich sind, Visionen haben und diese in konkrete Handlungen überführen können, sich für Innovationen begeistern und oftmals über ein hohes Maß an Kreativität verfügen. Zugleich sind sie in der Lage, Dingen auf den Grund gehen und bei Aufgabenstellungen und Problemen die wirtschaftlich sinnvollste Lösungen zu finden. Durchsetzungsvermögen und Selbstbehauptung dürfen nicht fehlen, denn als Vorgesetzter sollten Sie in der Lage sein, Entscheidungen gegen den Willen anderer durchzusetzen.

Ein ganz wichtiger Faktor ist der Umgang mit der eigenen Person. Zu einer guten Führungskraft – und das möchten Sie ja werden – gehören Begeisterungsfähigkeit und Kooperationsvermögen ebenso wie eine hohe Lern- und Veränderungsbereitschaft. Desgleichen sollte man in Lage sein, mit Ungewissheiten fertig zu werden. Selbstmotivation ist essentiell, setzt aber Selbstreflexion voraus, d.h. man muss wissen, wer man ist und was man will.

Wenn Sie diese Fähigkeiten auch bei sich finden – nicht alle müssen vorhanden oder gleichstark ausgeprägt sein – bringen Sie gute Voraussetzungen für die Übernahme einer Führungsposition mit. Um aber auf den Ausgangspunkt dieses Posts zurückzukommen und für die Frage im anstehenden Vorstellungsgespräch gewappnet zu sein, müssen Sie nun versuchen konkrete Beispiele aus Ihrer beruflichen Laufbahn zu finden, in denen Sie diese Kompetenzen bewiesen haben.

Waren Sie z.B. schon in der Rolle eines Projektleiters? Wie haben Sie es geschafft das Projektteam zu motivieren? Wie sind Sie mit Projektmitgliedern umgegangen, die ihre Leistungen nicht gebracht haben? Durften Sie das Team zusammenstellen, wenn ja, wie sind Sie vorgegangen? Wie haben Sie Ziele gesetzt und nachgehalten? Welche Ideen und Verbesserungen haben Sie bei Ihrer bisherigen Tätigkeit eingebracht und umgesetzt?


Wenn Sie gute Beispiele benennen und anschaulich schildern können, ist der Weg zu einem erfolgreichen Vorstellungsgespräch geebnet! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen